Nachhaltige Versorgung der Kommunen mit grünem Strom

Intelligenter Netzausbau sichert nachhaltige Versorgung

Die Netze der VSE-Gruppe sind seit jeher das Fundament moderner, lebenswerter Städte, Kommunen und Regionen im Saarland. Dass diese Institution auch in Zukunft sicher mit der Entwicklung der letzten Jahre und den Anforderungen von morgen Schritt halten kann, bauen wir unsere Verteilnetze stetig aus.

Die Netze der VSE-Gruppe sind seit jeher das Fundament moderner, lebenswerter Städte, Kommunen und Regionen im Saarland. Dass diese Institution auch in Zukunft sicher mit der Entwicklung der letzten Jahre und den Anforderungen von morgen Schritt halten kann, bauen wir unsere Verteilnetze stetig aus. Während die Digitalisierung der Energiewirtschaft insgesamt an Fahrt aufnimmt, modernisieren wir unsere Netze kontinuierlich und machen sie intelligent – fit für die Zukunft.

Die Förderung der Erneuerbaren Energien in Deutschland  hat zu einem rasanten Anstieg regenerativer, dezentral erzeugter Energien geführt. Gleichzeitig ist der Ausstieg aus der Atomenergie und der Kohleverstromung beschlossene Sache. Hinzu kommen Entwicklungen wie die Elektromobilität, die unsere Energienetze zusätzlich unter Stress setzen. Daher ertüchtigen wir sie durch Ausbau und den Einsatz intelligenter Technologien. Denn sie sollen ganz im Sinne der Energiewende zu jeder Zeit und an jedem Ort möglichst viel grünen Strom aufnehmen und transportieren können. Unsere Investitionen in die Infrastruktur zementieren somit langfristig die Versorgungssicherheit und gewährleisten eine effiziente Nutzung lokal produzierten Grünstroms.

Dieser Netzausbau führt zu einer erheblichen regionalen Wertschöpfung durch die VSE-Gruppe. Im Geschäftsjahr 2020 betrug diese rund 303 Millionen Euro und lag damit deutlich über dem Vorjahreswert von 250 Millionen Euro.

Von den Ausgaben der VSE-Gruppe profitiert vor allem die heimische Wirtschaft. So stieg das Vergabevolumen an die heimische Wirtschaft durch die VSE im vergangenen Jahr – ohne Berücksichtigung des Energie- und Wasserbezugs – um über 50 Prozent auf rd. 75 Mio. Euro  . Die Gruppe investierte 2020 insgesamt rd. 55 Millionen Euro als Sach- und Finanzinvestitionen.

Allein in den vergangenen Jahren wurden fast 60 Mio. Euro durch die Netzgesellschaften der VSE-Gruppe, der VSE Verteilnetz GmbH und energis Netzgesellschaft mbH für den Netzausbau zur Aufnahme der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien investiert. Zudem wurden erhebliche Investitionen in die Modernisierung sowie den intelligenten Bau und Betrieb der Energienetze getätigt, um eine sichere Stromversorgung sicherzustellen.

Ersatzneubau der 110-kV-Freileitung von Wadern nach Selbach

Mit Blick auf das Gelingen der Energiewende in einer sicheren Netzinfrastruktur investiert die VSE-Gruppe mit rund 13 Mio. Euro aktuell in die größte Einzel-Investitionsmaßnahme mit dem Ersatzneubau der 110-kV-Freileitung von Wadern nach Selbach. Die Leitungsverbindung versorgt Haushalte und Unternehmen im näheren Umkreis mit Strom und ist daher unerlässlich. Gleichzeitig wird aber auch der regional erzeugte Strom aus regenerativen Energien, z. B. dem Windpark Primstal, über dieselbe 110-kV-Leitung Selbach – Wadern in das Netz eingespeist. Dadurch ist jetzt die ausreichende und kontinuierliche Stromversorgung für die Region langfristig sichergestellt. Ferner wird die 110-kV-Leitung den stetig wachsenden Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien der Region auf lange Sicht aufnehmen und weitertransportieren können.

Im Rahmen der Ersatzneubau-Maßnahmen der Freileitung konnte der Verlauf der bestehenden, etwa 12,5 km langen Verbindung zwischen Selbach und Wadern beibehalten werden. Unterm Strich ist es dabei gelungen, 13 der ursprünglich 65 Masten einzusparen.

Video: Start für den Ersatzneubau der 110-kV-Leitung von Wadern nach Selbach

 

LoRaWAN bringt Smart-City-Technologien in die Kommunen

Manche kleinen Ärgernisse und Probleme sind in fast jeder Kommune gleich – und vielleicht auch bei Ihnen ein Thema.
Mehr erfahren

Intelligente Systeme für die Energiewende

Der Anteil der Erneuerbaren Energien – Windkraft, Sonnenenergie, Wasserkraft und Biomasse – an der Stromerzeugung wird immer größer. Das bringt stetig wachsende Herausforderungen für unser Verteilnetz mit sich.
Mehr erfahren

E.ONs Netze in Deutschland auf einen Blick

Mehr erfahren